Das Studienstipendium Africa Studio/shutterstock.com
Ein Studienstipendium ist eine Förderung (finanziell, ideell) für eine Person, die studiert. Stipendien werden zumeist von Stiftungen... mehr ...
Ticket-Zweitmarkt: Bei Absage Geld weg pixabay.com
Der Weiterverkauf von Tickets, auch zu höheren Preisen, ist nicht verboten, auch wenn der Veranstalter das in seinen allgemeinen... mehr ...
Steuerrecht für Studenten: Das Wichtigste zusammengefasst
Egal, ob Minijob, Werkstudententätigkeit oder BAföG – auf irgendeine Weise verdient sich ein Großteil der Studierenden nebenbei Geld dazu. Doch... mehr ...
Steuerzahlungen: Was Azubis beachten sollten
Das Steuerrecht ist ein umfangreiches und scheinbar unübersichtliches Themengebiet. Dennoch ist es für Arbeitnehmer unumgänglich, sich damit zu... mehr ...
Das erste eigene Konto Pressmaster/shutterstock.com
Der Start der Ausbildung bedeutet auch: Es gibt Kohle! Also muss spätestens jetzt ein eigenes Girokonto her. Was ist dabei zu beachten, was... mehr ...
Was bringt Bausparen für junge Leute? Jirsak/shutterstock.com
Bausparen ist fast jedem ein Begriff. Doch wie funktioniert das überhaupt, für wen ist es geeignet und welche Vorteile bringt es? Hier ein... mehr ...
Aus für die Roaming-Kosten – aber Achtung! RossHelen/shutterstock.com
Reisende, die an Spaniens Stränden oder im Restaurant in Rimini nicht auf den Online-Einsatz ihres Smartphones verzichten möchten, können sich... mehr ...
prev
next

teaser quickstarter

Die beliebtesten Ausbildungsberufe unter Männern und Frauen

Jungs spielen mit Autos und Mädchen mit Puppen… Spitzenreiter in der Rangliste der Ausbildungsberufe nach Neuabschlüssen ist der Beruf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement. Grund für die neue Spitzenposition ist, dass die drei Vorgängerberufe Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation sowie Fachangestellte/-r für Bürokommunikation zu einem neuen Ausbildungsberuf zusammengefasst wurden.

Mit weiblichen Auszubildenden wurden die meisten Ausbildungsverträge in den Berufen Kauffrau für Büromanagement, Verkäuferin, Kauffrau im Einzelhandel, Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte sowie Industriekauffrau abgeschlossen. Bei den jungen Männern rangieren nach dem Kfz-Mechatroniker, der weiterhin mit großem Vorsprung die Spitzenposition einnimmt, der Industriemechaniker, der Kaufmann im Einzelhandel, der Elektroniker, der Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie der Verkäufer auf den weiteren Plätzen.

Insgesamt wurden erneut mehr als ein Drittel aller neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in lediglich zehn Ausbildungsberufen abgeschlossen. Nach wie vor konzentrieren sich dabei insbesondere Frauen auf wenige Berufe. Weit über die Hälfte aller jungen Frauen haben 2015 einen neuen Vertrag allein in den zehn Berufen abgeschlossen, die die höchsten Neuabschlusszahlen vorweisen. Bei den Männern schloss nur rund ein Drittel einen Vertrag in den zehn am stärksten besetzten Ausbildungsberufen ab.

shutterstock 59595169isa S./shutterstock.com

Ausbildungsberuf Verträge gesamt Männeranteil
     
Tiefbaufacharbeiter 1.302 99,6 %
Straßenbauer 1.503 99,5 %
Hochbaufacharbeiter 1.086 99,4 %
Maurer 3.423 99,3 %
Land- und Baumaschinenmechatroniker 2.508 98,4 %
Dachdecker 3.099 98,2 %
Elektroniker 12.675 98,2 %
Metallbauer 5.898 98,1 %
Zimmerer 3.603 98,0 %
Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker 1.410 97,6 %
Anlagenmechaniker 1.113 97,6 %
Mechatroniker für Kältetechnik 1.278 97,2 %
Konstruktionsmechaniker 2.796 96,6 %
Berufskraftfahrer 3.300 96,0 %
Kraftfahrzeugmechatroniker 20.706 95,7 %
Elektroniker für Betriebstechnik 6.189 94,7 %
Zerspanungsmechaniker 6.288 94,2 %
Feinwerkmechaniker 2.787 94,1 %
Fachkraft für Metalltechnik 1.563 94,1 %
Fleischer 1.485 93,4 %
Industriemechaniker 13.038 93,4 %
Maschinen- und Anlagenführer 3.693 93,3 %
Mechatroniker 7.629 92,9 %
Fachinformatiker 11.058 92,5 %
Werkzeugmechaniker 3.474 92,1 %
Fachkraft für Veranstaltungstechnik 1.236 91,1 %

 shutterstock 345903494Rob Marmion/shutterstock.com

Ausbildungsberuf Verträge gesamt Frauenanteil
     
Zahnmedizinische Fachangestellte 12.228 98,9 %
Medizinische Fachangestellte 14.589 97,8 %
Tiermedizinische Fachangestellte 2.202 95,5 %
Floristin 1.200 95,4 %
Pharmazeutisch-kaufm. Angestellte 1.377 94,5 %
Rechtsanwaltsfachangestellte 3.801 94,2 %
Hauswirtschafterin 1.119 94,0 %
Rechtsanwalts/Notarfachangestellte 1.395 93,3 %
Drogistin 1.410 91,2 %
Fachverkäuferin Lebensmittelhandwerk 7.443 86,2 %
Friseurin 11.130 85,9 %
Tourismuskauffrau 1.968 83,4 %
Konditorin 2.121 81,6 %
Kauffrau im Gesundheitswesen 1.863 75,7 %
Sozialversicherungsfachangestellte 2.610 74,3 %
Kauffrau für Büromanagement 28.959 73,9 %
Verwaltungsfachangestellte 5.874 72,8 %
Augenoptikerin 2.628 71,7 %
Steuerfachangestellte 6.942 70,2 %
Kauffrau für Marketingkommunikation 1.614 69,8 %
Hotelfachfrau 9.735 67,7 %
Veranstaltungskauffrau 1.959 66,2 %
Kauffrau für Dialogmarketing 1.230 64,7 %
Restaurantfachfrau 3.171 61,9 %
Zahntechnikerin 1.926 60,1 %
Immobilienkauffrau 2.856 60,1 %