IT-System-Kaufmann/-frau
IT-System-Kaufleute beraten Kunden bei der Planung und Anschaffung von IT-Produkten wie Computersystemen, Softwarelösungen oder Telefonanlagen.... mehr ...
Gestalter/in für visuelles Marketing
Gestalter/innen für visuelles Marketing beschäftigen sich mit der Verkaufsförderung. Ihr Arbeitsbereich umfasst die Präsentation von Waren,... mehr ...
Die beliebtesten Ausbildungsberufe unter Männern und Frauen
Jungs spielen mit Autos und Mädchen mit Puppen… Spitzenreiter in der Rangliste der Ausbildungsberufe nach Neuabschlüssen ist der... mehr ...
Persönlichkeitstests im Internet
Im Internet gibt es ja eigentlich alles - da findet man doch bestimmt auch Seiten, die mir ganz schnell und ganz sicher sagen, welche Ausbildung... mehr ...
Ausbildung oder Studium?
Das letzte Schuljahr vergeht wie im Fluge. Wer das bedenkt, ist gut beraten, sich frühzeitig mit der Frage zu beschäftigen, wie es denn... mehr ...
Ausbildung zum Dachdecker aktualisiert
Das Dachdeckerhandwerk bleibt seinen Traditionen treu und modernisiert sich gleichzeitig fortlaufend. Neue Verarbeitungstechniken sind zu... mehr ...
Ausbildung für Metallbildner modernisiert
Aufschrumpfen und Patinieren, Drücken, Treiben und Ziselieren - unter diesen Tätigkeiten können sich die meisten in Verbindung mit... mehr ...
Was ist am Arbeitsplatz erlaubt?
Das macht doch jeder, also kann es gar nicht verboten sein, mag mancher Arbeitnehmer denken. Doch Vorsicht: Wenn Mitarbeiter die Regeln ihres... mehr ...
Kaufmann für Versicherungen und Finanzen
Kaufleute für Versicherungen und Finanzen der Fachrichtung Versicherung im Außendienst beraten Kunden und analysieren den individuellen... mehr ...
Kaufmann/-frau - Einzelhandel
Kaufleute im Einzelhandel verkaufen Konsumgüter wie Bekleidung, Spielwaren, Nahrungsmittel, Unterhaltungselektronik oder... mehr ...
Kaufleute im Gesundheitswesen
Kaufleute im Gesundheitswesen haben sowohl mit Patienten, Ärzten und Krankenhäusern als auch mit Krankenkassen und Versicherungen zu tun.... mehr ...
Fachinformatiker/in – Anwendungsentwicklung
Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung  entwickeln  und programmieren Software nach Kundenwünschen. Sie testen... mehr ...
Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit
Kaufleute für Tourismus und Freizeit entwickeln, vermitteln und verkaufen touristische Produkte und Dienstleistungen: Beispielsweise informieren und... mehr ...
Ausbildung für Fischwirte aktualisiert
Früh in der Frische zur Arbeit - bei Wind und Wetter brauchen Fischwirte und Fischwirtinnen Fachwissen darüber, welche Plätze sich... mehr ...
Augenoptiker/in
Augenoptiker/innen informieren Kunden individuell über Sehhilfen, fertigen diese an und bearbeiten sie. Sie wählen die passenden... mehr ...
Hörgeräteakustiker/in
Hörgeräteakustiker/innen beraten Kunden hinsichtlich unterschiedlicher Arten von Hörsystemen bzw. Gehörschutz. Dabei gehen sie auf die individuellen... mehr ...
Fachkraft für Lagerlogistik
Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Waren aller Art an und prüfen anhand der Begleitpapiere deren Menge und Beschaffenheit. Sie... mehr ...
Ausbildung für Graveure aktualisiert
Die Druckplatte für die Banknote, der Name der Siegerin oder des Siegers im Pokal, die persönliche Botschaft im Ehering: Das sind Aufgaben und... mehr ...
Ausbildung für Schuhfertiger/-innen modernisiert
Nicht nur chic, sondern auch funktionell: Für jeden Einsatz gibt es das passende Schuhwerk, ob High Heels, Sportschuhe oder auch Schutz- und... mehr ...
Einstiegsgehälter nach der Ausbildung
Klar, die Vergütung während der Ausbildung sollte nicht das wichtigste Kriterium für oder gegen einen bestimmten Beruf sein. Was man danach... mehr ...
prev
next

teaser quickstarter

Die Welt liebt "Made in Germany"

Bundesarchiv, Lothar Schaack Bundesarchiv, Lothar Schaack

„Made in Germany“ ist das weltweit stärkste Qualitätslabel für Waren und Dienstleistungen. Es lässt damit Vertrauenssiegel anderer globaler Exportnationen wie „Made in USA“ oder „Made in UK“ zum Teil deutlich hinter sich. Das geht aus dem Made-in-Country-Index (MICI) von Statista hervor. Statista wollte wissen, welche Länder rund um den Globus das beste Image als Hersteller und Exporteur haben und befragte dazu rund 43.000 Verbraucher in 52 Ländern. Das Ergebnis: ein weltweites Länderranking und Gradmesser der Markenstärke einzelner Nationen.

Auf Platz eins kommt „Made in Germany“. Zum weltweit führenden Qualitätslabel machen es vor allem die positiven Bewertungen in den Produktkategorien „Qualität“ und „Sicherheitsstandards“ sowie die große Beliebtheit von „Made in Germany“ über viele Ländergrenzen der Welt hinweg: Deutschland ist die Nummer Eins in 13 Ländern. Auf Platz zwei kommt die Schweiz, die vor allem in den Kategorien „Statussymbol“ und „Authentizität“ weltweit sehr hoch bewertet wurde. Italien punktet beim Design, während Japan für das Attribut „Spitzentechnologie“ den höchsten Wert aller Länder erhält. China sticht beim Merkmal „Preis-/Leistungsverhältnis“ heraus.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben